Endlich wieder Lehrer sein!

 

- Zeit für das Wesentliche -

Aktuelles

Jetzt als Referendar 33% Rabatt sichern!

Einfach bei der Bestellung den Rabattcode "JUMP-REF2018" eingeben und sparen.

Jumpian jetzt bestellen!

Wechseln lohnt sich!

Sie benutzen bereits eine kostenpflichtige Software zur Noten- oder Schülerverwaltung? Dann sichern Sie sich jetzt Ihren persönlichen Wechselbonus!

Jetzt Bonus anfordern

schuelerdaten_auf_einen_blick
beobachtungen_organisieren
aufgaben_bequem_verwalten
wochenplaene_erstellen
archivieren_von_klassen
absenzen_dokumentieren
mit_jumps_schnell_zum _ziel
noten_faecher_verwalten

Sicherheit

PayPal Logo
Synnotech AG

Partner


Zwischen Burnout und Karriere

25.04.2014

ReferendariatLehrer werden ist nicht schwer, Lehrer sein dagegen sehr. Mit diesem klassischen Zitat lässt sich die Zeit des Lehramtsreferendariats treffend beschreiben. Der Beruf des Lehrers, der dazu dient, jungen Menschen ein umfangreiches Wissen zu vermitteln und sie auf ihr Leben vorzubereiten, verdient Anerkennung und Respekt. Doch die Realität des Schulalltags lässt Referendare während ihrer praktischen Ausbildung oft verzweifeln. Keine Universität kann ihnen die unberechenbaren Situationen, denen sie in Schulen begegnen, auch nur annähernd realistisch vor Augen führen.

Wenn Theorie zur Praxis wird

Dabei ist es nicht der Beruf selbst, der bei Referendaren schon in den ersten Wochen in der Schule Zweifel aufkommen lässt, ob sie sich für den richtigen Karriereweg entschieden haben. Es sind zahlreiche Faktoren, die das Referendariat zum wahren Albtraum werden lassen.

Die an Referendare gesetzten Erwartungen sind extrem hoch. Schließlich kommen sie direkt von der Uni und sollten wissen, wie ein perfekt vorbereiteter Unterricht aussieht, Mobbing-Attacken vorgebeugt und Stressbewältigung in der Praxis bewirkt werden kann. Doch der ständige Spagat zwischen perfekter Unterrichtsgestaltung und menschlichen Anforderungen seitens Schüler und Kollegen erfordert ein starkes Selbstbewusstsein und den festen Willen, sich auch in absoluten Krisenzeiten nicht unterkriegen zu lassen.

Natürlich gibt es Unterschiede zwischen einem Lehramt in der Grundschule und dem eines Oberstufengymnasiums, wobei ein Lehramt kaum Raum und Zeit für Freizeitaktivitäten und Entspannungsphasen lässt.

Gesellschaftliche Probleme im Klassenzimmer

Die gesellschaftliche Spaltung bekommen auch Referendare in den Schulen zu spüren. Obwohl sie ihr Studium noch nicht abgeschlossen haben, werden hohe fachliche Erwartungen an sie gestellt. Andererseits wird ihnen aufgrund ihres Alters kaum Respekt seitens der Schüler entgegen gebracht. Dramatisch sind besonders die pubertären Schüler. In verschworener Verbundenheit können sie ihre Lehrer in nur wenigen Minuten an den Rand der Verzweiflung bringen. Leider nehmen auch Referendare diese Probleme und Versagensängste mit nach Hause. Gewalt, gesellschaftliche Konflikte und die Missbrauchsmöglichkeiten des Internets machen den Beruf des Lehrers zu einer echten Herausforderung.

Vorbildfunktionen machen stolz

Pädagogik ist eine Kunst, Schüler zu begeistern und ihnen Interesse an Wissen zu vermitteln. So lässt jede Abschlussfeier auch Lehrer zu strahlenden Menschen werden, wenn sie die Früchte ihrer Arbeit mit Stolz betrachten können.

 

zurück

Find us on Facebook
Follow us on Google+
Find us on Youtube
Follow us on Twitter