Endlich wieder Lehrer sein!

 

- Zeit für das Wesentliche -

Aktuelles

Jetzt als Referendar 33% Rabatt sichern!

Einfach bei der Bestellung den Rabattcode "JUMP-REF2018" eingeben und sparen.

Jumpian jetzt bestellen!

Wechseln lohnt sich!

Sie benutzen bereits eine kostenpflichtige Software zur Noten- oder Schülerverwaltung? Dann sichern Sie sich jetzt Ihren persönlichen Wechselbonus!

Jetzt Bonus anfordern

schuelerdaten_auf_einen_blick
mit_jumps_schnell_zum _ziel
aufgaben_bequem_verwalten
noten_faecher_verwalten
beobachtungen_organisieren
archivieren_von_klassen
wochenplaene_erstellen
absenzen_dokumentieren

Sicherheit

PayPal Logo
Synnotech AG

Partner


Das Klischee: Lehrer haben zu viel Urlaub

28.07.2016

Lehrer_KlischeeMit dem Beginn oder auch während der Sommerferien fragen sich wieder viele Eltern und Schüler, was denn die Lehrer eigentlich in den Ferien machen. Viele kommen wahrscheinlich zu dem Schluss, dass Lehrer 6 Wochen am Stück frei haben und allgemein ein sehr entspanntes Leben mit viel Freizeit und Erholung führen. Doch entspricht dies auch der Realität? Haben Lehrer nach dem Schellen der Schulglocke wirklich Urlaub, so wie wenn sich andere Akademiker regulär Urlaub nehmen?

Trotz geringer Pflichtstundenzahl hohe Arbeitszeiten

Während der regulären Unterrichtszeiten haben Lehrer ein gewisses Pensum an Pflichtstunden zu erfüllen, welches jedoch nicht überdurchschnittlich hoch ist. Allerdings arbeiten Lehrer meist viel mehr als ihre Pflichtstundenzahl beträgt, da außerhalb des regulären Unterrichts Aufgaben wie das Vorbereiten von Schulstunden, Elterngespräche, Verwaltungsaufgaben und das Korrigieren von Klassenarbeiten anfallen. Studien belegen, dass Lehrer in der Woche zwischen 30 und 70 Stunden arbeiten.

Was Lehrer in den Ferien machen

Die Ferien sind für Lehrer also kein unbezahlter Urlaub, geschweige denn haben Lehrer wirklich 6 Wochen Sommerurlaub, über den sie frei verfügen können. Auch in den Sommerferien muss Organisatorisches erledigt werden, das Schuljahr muss nachbereitet werden, es finden Fortbildungen statt und am Ende der Sommerferien muss auch schon wieder alles für das neue Schuljahr vorbereitet werden. Einige Lehrer nutzen die Ferien auch um Orte für Exkursionen und Klassenfahrten auszukundschaften. Auch das Lesen und Vorbereiten von Lektüren ist eine Aufgabe, die sich gut in den Sommerferien erledigen lässt.

Auch Lehrer brauchen einmal Pause

Das Klischee, dass Lehrer vor allem viel Urlaub haben und sechs Wochen Sommerferien viel zu viel wären stimmt also mit Sicherheit nicht. Denn wie man sieht, arbeiten Lehrer oft mehr als der Durchschnittsakademiker, weshalb sie sich auch ein bisschen Ferien und Auszeit verdient haben. Außerdem möchten doch alle Eltern, dass ihre Kinder von ausgeruhten Pädagogen, welche nicht nur unter Stress stehen, unterrichtet werden.

 

zurück

 

 

Find us on Facebook
Follow us on Google+
Find us on Youtube
Follow us on Twitter